Milieutherapie

Der Mensch kann mit äußeren Störfaktoren einschließlich Infektionen besser zurechtkommen, wenn sein inneres Milieu, d.h. sein Säure-Basen- Haushalt und seine Mikroorganismenflora im Gleichgewicht sind.

Schon gewußt?
Jeder Mensch hat mehr Bakterien in sich als körpereigene Zellen. Die meisten Erreger, die scheinbar von außen eine Krankheit hervorrufen können, sind immer in uns, werden aber durch ein gesundes Milieu auf einem Level gehalten, daß sie uns nicht krank machen können.
Während man den Säure-Basen-Haushalt schon durch ausgewählte Ernährung gut beeinflussen kann, wird mittels Symbioselenkung eine gesunde Bakterienflora unterstützt.

Zur Mileutherapie zählen desweiteren auch Entgiftungs- uns Ausleitungverfahren, die gezielt Schadstoffe binden und zur Ausscheidung bringen.

Ein gesundes inneres Milieu versetzt Sie außerdem in die Lage, besser auf Arzneimittelreize der klassischen Homöopathie zu reagieren.